Eureka Mignon

Die Eureka Mignon Serie hat sich zur absoluten Referenz bei den Espressomühlen für den Heimbereich entwickelt. Gutes Mahlergebnis, kompakte Abmessungen und eine geringe Lautstärke, so macht Espresso zubereiten Spaß! Die Eureka Mignon Silenzio kommt in schlichter Chrom Optik, ohne Display daher, die größeren Modelle Mignon Perfetto, Mignon Specialita und Mignon Magnifico, haben ein sehr schönes Touch OLED verbaut. Die Bedienung ist intuitiv und logisch. Die präzise Mahlgradverstellung hat ihren Platz gut erreichbar auf der Oberseite gefunden.

Eureka Mignon - Modellübersicht

Die vielen Modelle der Eureka Mignon Serie können zu Verwirrung führen, in der folgenden Tabelle sind die Unterschiede der verschienden Espressomühlen aufgeführt. Die Hauptunterschiede liegen in der Größe der Mahlscheiben und ob ein Display verbaut ist. Der Unterschied zwischen Specialita und der  Magnifico sind die spezielle gehärteten Mahlscheiben der Magnifico. Die gehärteten Mahlscheiben bleiben auch nach Jahren der Benutzung gleichmäßig scharf, ein wechsel der Mahlscheiben ist damit deutlich später nötig.

Modell Silenzio Perfetto Specialita Magnifico
Mahlscheiben 50mm 50mm 55mm 55mm (spezial gehärtet)
Timer Ja (eine Zeit) Ja (zwei Zeiten) Ja (zwei Zeiten) Ja (zwei Zeiten)
Display Nein Ja Ja Ja
Garantie 2 Jahre 5 Jahre 2 Jahre 5 Jahre
Die Eureka Mignon Serie hat sich zur absoluten Referenz bei den Espressomühlen für den Heimbereich entwickelt. Gutes Mahlergebnis, kompakte Abmessungen und eine geringe Lautstärke, so macht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eureka Mignon

Die Eureka Mignon Serie hat sich zur absoluten Referenz bei den Espressomühlen für den Heimbereich entwickelt. Gutes Mahlergebnis, kompakte Abmessungen und eine geringe Lautstärke, so macht Espresso zubereiten Spaß! Die Eureka Mignon Silenzio kommt in schlichter Chrom Optik, ohne Display daher, die größeren Modelle Mignon Perfetto, Mignon Specialita und Mignon Magnifico, haben ein sehr schönes Touch OLED verbaut. Die Bedienung ist intuitiv und logisch. Die präzise Mahlgradverstellung hat ihren Platz gut erreichbar auf der Oberseite gefunden.

Eureka Mignon - Modellübersicht

Die vielen Modelle der Eureka Mignon Serie können zu Verwirrung führen, in der folgenden Tabelle sind die Unterschiede der verschienden Espressomühlen aufgeführt. Die Hauptunterschiede liegen in der Größe der Mahlscheiben und ob ein Display verbaut ist. Der Unterschied zwischen Specialita und der  Magnifico sind die spezielle gehärteten Mahlscheiben der Magnifico. Die gehärteten Mahlscheiben bleiben auch nach Jahren der Benutzung gleichmäßig scharf, ein wechsel der Mahlscheiben ist damit deutlich später nötig.

Modell Silenzio Perfetto Specialita Magnifico
Mahlscheiben 50mm 50mm 55mm 55mm (spezial gehärtet)
Timer Ja (eine Zeit) Ja (zwei Zeiten) Ja (zwei Zeiten) Ja (zwei Zeiten)
Display Nein Ja Ja Ja
Garantie 2 Jahre 5 Jahre 2 Jahre 5 Jahre

 

 

Eureka New Mignon Serie - Der Klassiker neu aufgelegt

Die Eureka Mignon MCI war lange Zeit eine sehr beliebte Espressomühle für zuhause. Trotz der kompakten Größe konnte die MCI mit einem sehr guten Mahlergebnis glänzen, dass auch für den Betrieb mit einer Espressomaschine mit Rotationspumpe ausreichend war. Kompromisse musste man nur in Sachen Lautstärke und der Neigung zu verklumpenden Mahlgut eingehen, was je nach Bohnensorte teilweise ziemlich extrem ausfallen konnte.

Einen absoluten Klassiker neu aufzulegen ist natürlich immer ein Wagnis, aber im Fall der Eureka Mignon MCI war der Schritt ein voller Erfolg.

 Eureka Mignon MCI

 Eureka Mignon Magnifico

Eureka Mignon MCI Eureka Mignon Magnifico

 

Was kann die New Mignon Serie besser?

Zumindest für die Modelle mit den kleineren Mahlscheiben (Mignon Silenzio und Mignon Perfetto) ist die Technika fast die gleiche. Der Motor hat weiterhin 260 Watt, dreht mit 1350 Umdrehungen pro Minute und die Mahlscheiben-Geometrie ist die selbe. Die Silenzio verfügt außerdem über den gleichen (zuschaltbaren) Drehrad-Timer an der rechten Seite. Die Mignon Specialita und Mignon Magnifico haben 55mm Mahlscheiben, bei ansonsten gleicher Konfiguration. Dadurch wird das Mahlergebnis besser und die Mühlen schneller.

Ein sehr großen Unterschied gibt es allerdings bei der jetzt sehr geingen Lautstärke. Dank der "Silent Technology", ist es ohne weiteres möglich ein Gespräch auch während die Mühle läuft weter zu führen. Für die Anpassungen musst das Gehäuse etwas wachsen, die Mignon ist nicht mehr ganz so klein, aber immer noch kompakt. Optisch kommt die kleine Eureka jetzt deutlich symmertrischer daher.

Mignon mit Display - Komfort füt den Alltag

Die Mignon Modelle mit Display bieten eine Menge Komfort für den Alltag. Über ein OLED Touchscreen lassen sich die zwei Zeiten für den Timer einfach und schnell einstellen. Die schlichte Optik und einfache Bedienung setzen Maßstäbe bei den Espressomühlen für zuhause.

Voller Siebträger - Saubere Arbeitsplatte

Mit der New Mignon Serie hat Eureka die Tendenz der MCI zur Klumpenbildung endlich in den Griff bekommen. Das Mahlgut fällt selbst bei relativ feiner Einstellung sauber und Fluffig in den Siebträger und die Arbeitsplatte bleibt sauber.

Fenster schließen

 

 

Eureka New Mignon Serie - Der Klassiker neu aufgelegt

Die Eureka Mignon MCI war lange Zeit eine sehr beliebte Espressomühle für zuhause. Trotz der kompakten Größe konnte die MCI mit einem sehr guten Mahlergebnis glänzen, dass auch für den Betrieb mit einer Espressomaschine mit Rotationspumpe ausreichend war. Kompromisse musste man nur in Sachen Lautstärke und der Neigung zu verklumpenden Mahlgut eingehen, was je nach Bohnensorte teilweise ziemlich extrem ausfallen konnte.

Einen absoluten Klassiker neu aufzulegen ist natürlich immer ein Wagnis, aber im Fall der Eureka Mignon MCI war der Schritt ein voller Erfolg.

 Eureka Mignon MCI

 Eureka Mignon Magnifico

Eureka Mignon MCI Eureka Mignon Magnifico

 

Was kann die New Mignon Serie besser?

Zumindest für die Modelle mit den kleineren Mahlscheiben (Mignon Silenzio und Mignon Perfetto) ist die Technika fast die gleiche. Der Motor hat weiterhin 260 Watt, dreht mit 1350 Umdrehungen pro Minute und die Mahlscheiben-Geometrie ist die selbe. Die Silenzio verfügt außerdem über den gleichen (zuschaltbaren) Drehrad-Timer an der rechten Seite. Die Mignon Specialita und Mignon Magnifico haben 55mm Mahlscheiben, bei ansonsten gleicher Konfiguration. Dadurch wird das Mahlergebnis besser und die Mühlen schneller.

Ein sehr großen Unterschied gibt es allerdings bei der jetzt sehr geingen Lautstärke. Dank der "Silent Technology", ist es ohne weiteres möglich ein Gespräch auch während die Mühle läuft weter zu führen. Für die Anpassungen musst das Gehäuse etwas wachsen, die Mignon ist nicht mehr ganz so klein, aber immer noch kompakt. Optisch kommt die kleine Eureka jetzt deutlich symmertrischer daher.

Mignon mit Display - Komfort füt den Alltag

Die Mignon Modelle mit Display bieten eine Menge Komfort für den Alltag. Über ein OLED Touchscreen lassen sich die zwei Zeiten für den Timer einfach und schnell einstellen. Die schlichte Optik und einfache Bedienung setzen Maßstäbe bei den Espressomühlen für zuhause.

Voller Siebträger - Saubere Arbeitsplatte

Mit der New Mignon Serie hat Eureka die Tendenz der MCI zur Klumpenbildung endlich in den Griff bekommen. Das Mahlgut fällt selbst bei relativ feiner Einstellung sauber und Fluffig in den Siebträger und die Arbeitsplatte bleibt sauber.

Zuletzt angesehen